Reiseberichte - Urlaubsberichte - Erfahrungsberichte


11. April 2010

Argentinien Reisebericht

Kategorie: Argentinien – 14:30

Argentinien, vermutlich das schönste und abwechslungsreichste Land in Südamerika, verzückt den Besucher mit Natur, Kultur, leckerem Rindfleisch und Flair pur. Und sollte somit auf keiner Weltreise fehlen!

In der Hauptstadt Buenos Aires regiert neben einst den Perrons heute als auch früher der Tango argentino. Vor allem im Stadtviertel San Elmo reihen sich die Tanzschulen und die Milongas aneinander. Tangomusik klingt nicht nur am sonntäglichen Markttreiben aus den Fenstern und Türen, zieht den Tangoliebhaber in seinen Bann und lässt ihn das Tanzbein schwingen.

Im Süden Argentiniens über die Grenze zu Chile zieht sich der Landstrich Patagonien entlang bis ans südlichste Ende der Welt, nach Feuerland. Im Süden Patagoniens faszinieren der Gletscher Perito Moreno. Eisblau leuchten die Gletscher sogar bei Nebel und Regen. Ein Naturschauspiel der allerersten Klasse bietet sich dem Besucher vor allem dann, wenn sich die globale Erwärmung zu erkennen gibt, sich Eisbrocken vom Gletscher lösen und mit einem Donnern in den Gletschersee fallen.

Die Bergspitzen des Fitzroy und Cerro Torre in El Chalten sind ein weiterer Höhepunkt für die Sinne. Hoch in die Luft ragen diese kuriosen Bergformationen und verstecken ihre Spitzen gerne im Nebel. Glück für den, der sie bei Sonnenschein zu Gesicht bekommt.

Von dort aus führt über die Routa 40 der Weg nach Norden in die kleine Stadt Bariloche. Ein kleines Städtchen, das ein weiteres Naturschauspiel bietet. Hügellandschaften, Seen und Bergspitzen erfüllen das Klischee Patagoniens. Im Winter ein schönes Skigebiet. Bariloche ist auch bekannt für seine Schokolade und ein Fleischrestaurant mit vermutlich dem besten Rindfleisch des Landes.

In Norden des Landes ragt der höchste Berg Südamerikas mit stolzen 6962 Höhenmetern in den Himmel. Jährlich zieht der Aconcagua zahlreiche Bergliebhaber an und immer wieder lassen Bergsteiger ihr Leben in den südamerikanischen Höhen.

Das Gebiet um Salta, im ganz hohen Norden Argentiniens, ist nicht weniger spektakulär. Endlos viele Riesenkakteen schmücken die Berglandschaft und die Bewohner lassen einen ersten Einblick in die Kultur des Andenhochlandes und der Inkas erahnen.

Der Geist von Ernesto Che Guevara lebt heute noch in den Gassen und Straßen des Landes und ist nicht nur auf der Routa 40 präsent. Evita Peron, die Frauenrechtlerin und Gattin des Präsidenten Juan Peron, wird ebenfalls als argentinische Volksheldin verehrt. Und Diego Maradona trainiert und regiert mit seiner „Hand Gottes“ ganz besonders heute über das argentinische Fußballteam. Argentinien, ein Land voller Helden, das begeistert!

patagonien

blyde-river-sa

buenos-aires

1.00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .