Reiseberichte - Urlaubsberichte - Erfahrungsberichte


10. November 2011

Auf Safari in Kenia

Kategorie: Kenia – 12:29

Der erste Tag unserer Kenia Safari von kenia-safari.org führt uns zum Massai Mara Nationalreservat, eines der schönsten und bekanntesten Naturschutzgebiete Kenias. Viele Gebiete des Parks werden von weitem, hügeligem Grasland dominiert und geben uns einen Einblick in das ursprüngliche Afrika. Wir sind beeindruckt von den vielen Wildtieren sowie den riesigen Zebra- und Antilopenherden, die wir sonst nur von Naturdokumentationen kennen.

Nachdem wir im Mara Sentrim Camp übernachtet haben geht es am nächsten Morgen weiter in die Massai Mara zu einer Ganztagessafari. Am Mara Fluss angekommen werden wir zeuge von der weltbekannten größten Wildtierwanderung der Erde. Alljährlich müssen riesige Tierkolonnen den Fluss überqueren, der voller Krokodile ist. Ein beeindruckendes Schauspiel.

Wir verbringen die zweite Nacht im Mara Sentrim Camp und fahren nach dem Frühstück in den Karen Blixen Coffee Garden nach Nairobi. Karen Blixens Roman „Afrika, dunkel lockende Welt“ („Jenseits von Afrika“) wurde durch seine Verfilmung mit Robert Redfort und Meryl Streep bekannt. Blixens Werke handeln größtenteils von autobiographischen Erlebnissen aus Afrika. Nachdem wir ihr ehemaliges Wohnhaus, das heute ein Museum ist, besichtigt haben, besuchen wir nachmittags ein Elefanten-Waisenhaus. Dort können wir die kleinen Elefanten beim Schlafengehen begleiten. Wir übernachten heute in der Osoita Lodge, die eingebettet im Grünen liegt.

Am vierten Tag verlassen wir Nairobi und besuchen den Amboseli Nationalpark. Als wir das Sentrim Camp im Amboseli erreichen ist es bereits Mittag und wir sind froh, dass uns der Nachmittag zur freien Verfügung steht. Wir verbringen die Zeit mit relaxen am Pool und beobachten später die Tiere am Wasserloch, immer im Blickfeld der schneebedeckte Kilimanjaro.

Am nächsten Tag geht es schon vor dem Frühstück zu einer Wildbeobachtungsfahrt im Amboseli Nationalpark. Der Amboseli ist das wahrscheinlich beste Wildtiergebiet um Elefanten aus nächster Nähe zu beobachten und auch unzählige andere wilde Tiere, vom Zebra bis zum Löwen, gibt es hier zu sehen. Am meisten beeindruckte uns dort jedoch eine Elefantenherde mit dem Mount Kilimanjaro als Panoramabild dahinter. Der Observation Hill gehört zu den Highlights des Parks und verleit uns einen grandiosen Blick auf die Savannen- und Sumpflandschaft.

Ein weiteres Mal übernachten wir im Amboseli Sentrim Camp und machen uns dann auf den Weg zum Tsavo Ost Nationalpark. Unsere Tour beginnt mit einer Pirschfahrt zum Sentrim Tarhi Eco Camp. Nach dem Lunch geht es schließlich auf Entdeckungstour durch Akazienwälder und hügelige Savannen. Vorbei an Vulkanbergen begegnen uns Affen, Elefanten und viele andere Tierarten.

Am letzten Tag unserer Safari geht es vor dem Frühstück noch einmal auf eine Pirschfahrt im Park, um die Tiere am Morgen zu beobachten. Nach dem Frühstück fahren wir zum Buchuma Gate, weiter zur Küste und zu unserem Strandhotel zurück.

Reisebericht von Johannes M.

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .