Reiseberichte - Urlaubsberichte - Erfahrungsberichte


28. Dezember 2011

Erste Mal Neuseeland – Reisetipps

Kategorie: Neuseeland – 12:24

Seitdem großen Erfolg eines dreiteiligen Blockbuster Films erfreut sich Neuseeland bei Reisenden einer immens großen Beliebtheit. Auch ich interessierte mich plötzlich für das weit entfernt gelegene Land und traf daher die Entscheidung, es bereisen zu wollen.

Ich kann an dieser Stelle schon vorweg nehmen, dass sich die Reise nach Neuseeland definitiv gelohnt hat. Allerdings gibt es ein paar Dinge, über die man unbedingt wissen sollte, wenn man das erste Mal nach Neuseeland reist.

Zunächst einmal sollte man sich der Tatsache bewusst sein, dass kein anderes Land soweit von Deutschland entfernt liegt. Im Prinzip liegt Neuseeland nahezu exakt auf der anderen Seite der Erdkugel, was letztlich eine immens lange Flugzeit nach sich zieht. Üblicherweise fliegt man von Deutschland nach Singapur und vor dort aus dann auf die Nord- oder Südinsel Neuseelands. Weil schon allein der Flug nach Singapur fast unerträgliche 21 Stunden andauert, entscheidet man sich besser für einen langen Reiseaufenthalt – wegen ein paar Tagen Aufenthalt sollte man die Flugstrapazen nicht auf sich nehmen. Wer nicht nur Neuseeland ansehen möchte, kann ja noch ergänzende Flüge buchen, um andere Länder zu bereisen.

Was ebenfalls viele Reisende überrascht, ist das neuseeländische Wetter. Es ist deutlich milder, als häufig angenommen wird. Gerade im Winter kann es dort richtig kalt werden. Deshalb sollte man niemals nur Sommerkleidung einpacken, sondern sich erst über die Jahreszeiten und die aktuelle Wetterlage erkundigen. Außerdem gilt es zu wissen, dass die Nordinsel deutlich kühler ist. Urlauber, die es schön warm mögen, sollten sich vorrangig auf den untersten Teil der Südinsel konzentrieren.

Personen, die zum ersten Mal nach Neuseeland reisen, sollten außerdem ausreichend Geld mitnehmen. Teilweise ist das Land nur mit dem Auto zu erkunden. Zwar kommen Züge ebenfalls in Frage, allerdings ist man dann vor Ort deutlich weniger flexibel. Mietfahrzeuge gelten jedoch als vergleichsweise teuer. Man sollte daher genug Geld dabei haben und außerdem die Mietwagenpreise vor Ort vergleichen. Wer länger bleibt, beispielsweise für ein Praktikum, kauft sich am besten ein Auto, das später dann wieder verkauft wird.

Generell sind die Lebenshaltungskosten bei den Kiwis relativ hoch bemessen. Neuseeland ist ein typisches Importland. Zwar sind in den Geschäften nahezu alle erdenklichen Produkte erhältlich, die Preise liegen jedoch ungemein hoch. Auch hier ist es wieder so, dass man diesen Punkt gerade bei länger geplanten Aufenthalten berücksichtigen sollte.

Zum Abschluss möchte ich allen Interessenten dazu raten, sich im Vorfeld bewusst mit dem Land auseinanderzusetzen, indem beispielsweise Reiseführer gelesen werden. Neuseeland ist ungemein vielfältig, doch leider ist diese Vielfalt vor Ort gar nicht immer direkt zu erkennen. Wer gut vorbereitet ist, tut sich beim Erkunden deutlich leichter.

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .