Reiseberichte - Urlaubsberichte - Erfahrungsberichte


23. September 2010

Hotel Hubertus im Allgäu – Landgasthof Bayern

Kategorie: Deutschland – 21:05

Ich wollte einfach mal für ein etwas längeres Wochenende in eine schöne Umgebung fahren und habe mir daher das Hotel Hubertus ausgewählt. Zurückblickend kann ich sagen, es war eine sehr gute Entscheidung, denn es hat mir sehr gut gefallen.

Zunächst einmal muss ich sagen, dass die Buchung schon ohne Komplikationen abgelaufen ist, und die nette Dame am Telefon mich sehr freundlich bediente. Auch, als ich im Hotel ankam, wurde ich vom freundlichen Personal herzlich begrüßt.

Am schönsten fand ich aber mein Zimmer. Ich zahlte für 3 Übernachtungen in diesem Zimmer nur 126 Euro und das inklusive Frühstück. Eigentlich hatte ich bei diesem Preis nicht so viel erwartet, aber ich war sehr erstaunt. Mein Zimmer war gemütlich eingerichtet, mit geräumigen Möbeln, sogar mit Wasserkocher, Kaffeemachine, Radio, und, und, und. Ich fühlte mich sehr wohl, weil es auch sauber war. Man merkte schon, dass sich das Hotel Mühe gibt, den Gästen einen schönen Aufenthalt zu ermöglichen.

Da ich abends ankam, wollte ich natürlich auch etwas essen und ging in das hauseigene Restaurant. Eigentlich habe ich immer Probleme damit, etwas Passendes für meinen Geschmack zu finden, weil ich sehr wählerisch beim Essen bin, aber in der Karte war sehr viel Auswahl.

Ich wählte das unter „Feinschmecker“ stehende Menü „Bachsaiblingsfilets auf Gemüse-Pfifferling-Ragout dazu Kräuternudeln und Schnittlauchsauce“. Gut 15€ sind nicht sehr günstig, aber es hat sich gelohnt. Ich hätte auch ein günstigeres Menü nehmen können wie „Spinatknödel mit Bavaria blu überbacken auf Paprika-Zucchinigemüse“ für 8€, aber das mag ich nicht so.

Die erste Nacht hatte ich auch gut überstanden. Da es direkt am Wald liegt und sehr ruhig ist, wird man in der Nacht auch von niemandem gestört (wenn man nicht gerade einen schlafenden Ehemann neben sich liegen hat).

Beim Frühstück lernte ich dann andere nette Besucher kennen und wir verabredeten uns zum Radfahren. Das Hotel bietet nämlich verschiedene Freizeitmöglichkeiten an, die man an 3 Tagen eigentlich gar nicht ausschöpfen kann. Aber da die Umgebung so herrlich ist, wollte ich natürlich mehr davon sehen.

Das Frühstück war auch gegen meine Erwartung völlig zufrieden stellend. Für mich war viel Leckeres dabei (vor allem viel Auswahl!).

Nach der schönen Radtour ging ich noch ein hausgemachtes Bier trinken. Ich war ganz überrascht, als mir die Kellnerin das Apfeltranger Bier empfahl und erzählte, dass das Haus es selbst braut. Nach einigen leckeren Bierchen war der erste Tag leider auch zu Ende.

Die nächsten Tage verbrachte ich ähnlich: Mal ging ich Kegeln (im Hotel), mal Schwimmen, mal Wandern… Die Dame an der Rezeption half mir jedenfalls immer gern, wenn ich dazu fragen hatte (und ich hatte viele).

Leider war die Zeit dann auch schon vorbei und ich musste abreisen.

Mir hat die Reise sehr gefallen. Vor allem konnte ich mich sehr gut erholen. Die Atmosphäre war richtig schön gemütlich und heimisch, aber doch eine ganz andere Kultur. Das Hotel gibt sich viel Mühe und bietet jedem individuell das an, was man braucht.

Der einzige Fehler, den ich gemacht habe, ist nicht länger zu bleiben. Aber dafür kann ich ja im nächsten Jahr wieder ein Wochenende im Hotel verbringen.

3.00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

1 Kommentar »

  1. Haben Sie in der Zeit 30.12. bis 2.1. ein schönes DZi frei. Wir, Ehepaar über 65 würden vom Bodensee mit unserem Rauhaardackel anreisen.

    Halbpension. Bitte Angebot, es darf ruhig das beste Zimmer sein

    Kommentar von Schwenk — 7. Oktober 2011 @ 13:50

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .