Reiseberichte - Urlaubsberichte - Erfahrungsberichte


10. Oktober 2008

Kroatien Reisebericht: Istrien in Moscenicka Draga, Lovran

Kategorie: Kroatien – 01:04

Dieser Urlaub im ehemaligen Jugoslawien liegt schon etliche Jahre zurück. Es war unsere einzige weitere Tour mit dem Auto, eigentlich bevorzugen wir Flugreisen. Aber wir wollten vier Wochen dort verbringen und auch mobil sein. Die Anreise haben wir gemütlich gestaltet und in Bayern übernachtet. Dann ging es am nächsten Tag weiter.

Die Fahrt durch die Alpenregion war schon ein Erlebnis für uns. Eine Unterkunft hatten wir für diesen Urlaub nicht gebucht, die wollten wir vor Ort suchen. Es war im Mai, also in der Vorsaison und von daher problemlos. Als wir dann an die Küste von Istrien kamen, haben wir uns die Orte genauer angesehen und uns gefragt, ob sie für unseren Urlaub geeignet sind. Es sollte ein kleiner ruhiger Ort sein, wenig Tourismus.

Moscenicka Draga

Als wir durch Moscenicka Draga fuhren, wussten wir, das ist unser Urlaubsort! Der Anblick war einfach traumhaft! Moscenicka Draga hat eine Bucht mit einem kleinen Fischerhafen und es wirkte auf uns
alles nicht so touristisch wie einige andere Orte, die wir während der Anreise gesehen hatten. Es war genau der Urlaubsort, den wir gesucht hatten. Schnell fanden wir ein schönes Ferienhaus und unser Urlaub konnte beginnen.

Der Kiesstrand und die vielen kleinen verschwiegenen Buchten boten wunderbare Schnorchelmöglichkeiten, das Wasser war glasklar. Am Strand ist eine Promenade mit Lokalen. Abends gingen wir in unser Lieblingsrestarurant am Hafen, um dort frischen Fisch zu essen. Moscenicka Draga und seine Umgebung haben uns gut gefallen. Auf einem 173 m hohen Hügel haben wir das Burgstädtchen Mošcenice bewundert. Von hier hatten wir einen traumhaften Blick über die gesamte Kvarner Bucht bis hin zu den Inseln Cres und Krk. Hier befindet sich auch ein interessantes Volkskundemuseum am Eingang der Altstadt. Auch hat Mošcenicka Draga eine Kirche und einen idyllischen Friedhof hoch über dem Meer.

Lovran

Aber wir wollten ja auch die weitere Umgebung kennen lernen und fuhren zunächst nach Lovran. Der Stadtkern an der Küste, liegt auf einer kleinen Halbinsel. Die Stadt besteht aus einem höher liegenden Teil und aus dem alten, einst befestigten Kern. Wegen seines milden Seeklimas wurde Lovran im Jahr 1905 zu einem Luftheilort erklärt. Die rasche Entwicklung von hat sich auf den Fischfang ausgewirkt und viele Fischer haben durch den Tourismus eine dauerhafte Einnahmequelle. Der Ort verfügt über zahlreiche kleine Strände und Badebuchten. In Lovran und an der Straße nach Rijeka waren viele Hotels und Apartmentanlagen, da gefiel es uns in Moscenicka Draga doch wesentlich besser.

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .