Reiseberichte - Urlaubsberichte - Erfahrungsberichte


3. Oktober 2010

La Marianna – Italienisches Restaurant in Berlin Friedenau/Steglitz

Kategorie: Deutschland – 14:47

Also von diesem Restaurant könnte ich die ganze Zeit schwärmen. Wer gerne Italienisch isst, dazu gern ein bisschen Wein trinkt, sich gerne bedienen lässt und beim Essen gehen nicht zu sehr aufs Geld achtet, für den ist dieses Restaurant ideal.

La MariannaIch war nun schon öfters in diesem Restaurant und bin jedes Mal begeistert zurück gekommen.

Das Schönste ist die italienische Atmosphäre und die unglaublich nette italienische Bedienung. Das Restaurant ist im italienischen Stil dekoriert und die Bedienung spricht halb auf Italienisch. Aber keine Angst, man versteht schon die Wörter „prego“ (= Bittesehr) und „bene“ (=gut). Auch die Überschriften in der Menükarte sind auf Italienisch. Dafür ist die Speisenbeschriftung aber sowohl auf Italienisch als auch auf Deutsch. So viel zur Atmosphäre…

Das, was ich schade finde, ist die Lage des Restaurants. Es befindet sich direkt an einer Straßenkreuzung, an der ständig Busse und Autos entlang fahren, d.h. es ist relativ laut (naja, der Vorteil ist, dass man es sowohl per Bus, als auch per Auto gut erreicht). Daher würde ich empfehlen, dass man entweder einen Platz im Restaurant nimmt oder sich auf der Terrasse eher hinten versteckt. Generell würde ich bei diesem Restaurant immer empfehlen, vorher den Tisch zu reservieren (weil es oft voll ist) und zu sagen, dass man draußen einen Tisch weiter weg vom Eingang haben möchte oder drinnen einen Tisch am Fenster haben möchte. Drinnen ist nämlich das Problem, dass die Tische eng zusammen stehen und die Privatsphäre eher gegeben ist, wenn man sich ans Fenster setzt.

Wenn man aber einmal sitzt, wird einem sofort die Karte gebracht und die Kellner sind so aufmerksam, dass die Bestellung auch schnell aufgenommen werden kann.

Als Vorspeise erhält man inklusive ein unglaublich leckeres Brusketta-Brot mit 3 sehr, sehr leckeren Oliven. Selbst meiner Freundin, die behauptete, sie möge keine Oliven, schmeckten diese zarten Oliven.

Der Wein wird auch immer sehr schön serviert. Wenn man 1 Liter Wein bestellt, wird die Karaffe sogar in einem Eimer voll Eis gekühlt.

Das Essen wird auch schnell serviert und der Kellner fragt auch noch, ob man scharfes Öl oder frischen Pfeffer dazu möchte.

Nach dem Essen erhält man noch einen Schnaps (zum Beispiel Sambuca) aufs Haus und darf das Geld in eine dazu vorgesehene Karte legen.

Die Klientel ist jetzt nicht die Elite, aber auch sehr angenehm und einfach normale Leute, sodass man sich auch wohl fühlt.

Die Preise sind ganz in Ordnung gehalten. Die günstigste Pizza kostet beispielsweise 6€ und die günstigste Pasta 7,50€.

Zum Essen möchte ich noch sagen, dass man sich am besten nur Pizza oder Pasta bestellt. Die anderen Gerichte (zum Beispiel der Salat) hat mir jetzt nicht so sonderlich gefallen. Mit Pasta und Pizza kann man wirklich nichts falsch machen. Satt wird man auch noch. Mehr als genug!

Die Internetseite dieses Restaurant lautet http://www.lamarianna.de/. Wenn jemand Interesse hat, steht alles, was man wissen muss (Speisekarte, Adresse, Telefonnummer) auf dieser Internetseite.

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .