Reiseberichte - Urlaubsberichte - Erfahrungsberichte


7. September 2008

Ruanda Reisebericht: Urlaub im Hotel dees mille collines

Kategorie: Ruanda – 13:26

Ruanda ist ein sehr kleines aber nicht total verarmtes Land. Ich hatte mir Afrika anders vorgestellt als ich zum ersten mal nach Kigali, die Hauptstadt von Ruanda, flog. Ruanda ist ein relativ kaltes Land in Afrika, da es auf mehr als 1km höhe liegt .  1994 gab es dort ein  Völkermord , aber das Land hat sich wieder beruhigt und man kann sicher und ohne Probleme reisen. Es ist sogar eins der sichersten Länder Afrikas.

Schon auf der Taxifahrt in die Innenstadt merkte man das Kigali keine richtige Stadt ist, jedenfalls nicht im europäischen Sinne. Jedoch sollte man auch nicht von einer Stadt in Afrika erwarten das sie den Luxus europäischer Städte aufweist.  Wir haben in einem guten Hotel namens “Hotel des mille collines” übernachtet, und haben von dort an eine Rundreise durch das Land gemacht.

Am zweiten Tag sind wir dann über eine Landstraße, Autobahnen gibt es in Ruanda nicht, in den Akagera Park gefahren. Der Akagera Park ist ein relativ kleiner Park, Ruanda selbst ist sehr klein, hat jedoch eine sehr schöne Landschaft. Leider sind die Tierbestände 1994, beim Völkermord, sehr verringert worden , wovon sich die Tierbestände leider noch nicht ganz erhohlt haben. Aber vor kurzem wurden wieder 2 Löwen gesichtet.
Wenn man im Akagera Park ist sollte man entweder kurz vor Sonnenaufgang oder kurz vor Sonnenuntergang losfahren da man zu diesen Zeiten die höhste chance hat viele Tiere zusehen.
Am dritten Tag, nach der Parkrundfahrt, sind wir dann nach Butare gefahren , die alte Königsstadt. Dort gibt es ein sehr interessantes Museum über die Geschichte Ruandas. Sonst ist die Stadt leider sehr eintönig und es gibt keine guten Hotels.

Am vierten Tag sind wir dann Abends nach Kigali zurück gefahren und haben dort übernachtet da es noch zu weit war bis nach Kibuye zufahren.

Am fünften Tag sind wir dann mittags nach Kibuye aufgebrochen und waren ungefähr um 2 Uhr dort. Kibuye liegt am Lake Kivu ,wo man im Unterschied zu vielen anderen afrikanischen Seen auch schwimmen kann da es dort keine Bilharziose gibt. Kibuye ist ein sehr ruhiger Ort, an dem man gut entspannen kann von dem Arbeitsstress.

Am sechsten Tag sind wir dann Abends über eine Piste am See entlang nach Gisenyi gefahren. Dort haben wir im Skip Hotel übernachtet was einen Swimming Pool hat und von dem aus man nur über die Straße gehen muss um an den Strand zu kommen. Von Giseyi haben mir dann einen Ausflug nach Goma gemacht(Goma liegt im Kongo).

Dort sollte man immer Kleingeld dabei haben , da jeder Polizist einen nach “1000frw fragt ( was 1.2€ entspricht) und einen nicht weiter fahren lässt bevor man nicht bezahlt hat.

In Goma kann man außerdem die abgekühlte Lava eines Vulkanausbruches besichtigen, wo teilweise 3-4Meter hohe Lavaschichten den Boden bedecken.

Danach haben wir noch fünf  Tage Strandurlaub in Giseyi gemacht und sind dann von Kigali aus zurück nach Brüssel geflogen.

1.67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

2 Kommentare »

  1. Hallo,

    wann waren Sie in Ruanda? Sind Sie mit einem Fahrer oder selbst gefahren und wie kamen Sie an ein Auto?

    Ich plane nämlich auch eine Reise nach Ruanda.

    Viele Grüße,V.Schmidt

    Kommentar von varinia schmidt — 1. Oktober 2008 @ 08:03

  2. Wie verblendet muß man eigenlich sein, daß man den Rückgang des Tierbestandes als einzig erwähnenswerte Konsequenz des Völkermordes von 1994 sieht. Daß dabei 800 000 Menschen ihr Leben liesen, ist anscheinend weniger bedauerlich. Hotel mit Pool oder ohne, solche Kriterien hat dieses wunderschöne Land wirklich nicht verdient. In Goma schnuppert man dann noch ein wenig Bürgerkrieg und wendet sich wieder dem Strandurlaub zu. Armes Afrika!

    Kommentar von W.Schober — 10. Juli 2009 @ 15:05

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .