Reiseberichte - Urlaubsberichte - Erfahrungsberichte


13. September 2008

Russland Reisebericht: Moskau im Hotel Budapest

Kategorie: Russland – 16:05

Unser Hotel hiess ” Budapest” und hatte 2 Sterne. Für ” nur ” 2 Sterne hat das Hotel dennoch einen guten Service, Essen alles gehabt. Hier fühlte man sich auf jedenfall wohl. Die Zimmer waren soweit auch ganz ordentlich und ich kann nur empfehlen in diesen kostengünstige und doch tolle Hotel einzuchecken. Bei meiner Reise in das Land Russland genauer nach Moskau muss ich ehrlich zugeben habe ich einige Sprachprobleme gehabt.

Ich weiss, dass dort eigentlich einige auch Englisch sprechen, aber ausser die Hotelmitarbeiter hat uns irgendwie keiner verstanden und man musste sich mit Händen und Füssen irgendwie weiter helfen. Dafür hat es aber trotzdem alles soweit gut funktioniert.

Das Wetter war ehrlich gesagt sehr sehr kalt und ich hatte damit wirklich sehr zu kämpfen! Trotzdem haben Wir uns soweit es ging alles angeschaut was sehen wollten. Da wäre zum Beispiel auf dem Roten Platz das Staatliche Geschichtsmuseum. Das war ein ganz schön großes muss ich hier mal erwähnen und ich bin mir auch sicher, dass ich das schon öfters im Fernseher in Verbingug mit Russland/Moskau gesehen habe.
Natürlich durften Wir nicht vergessen, denn bekannten Kreml zu besuchen. Wieso ausgerechnet den Kreml besuchen? Das war ganz klar, denn es ist eines der ältesten Gebäude Moskaus und wurde im 15 Jahrhundert erbaut! Das ist doch auf jedenfall einen Besuch wert. Sowas sieht man schliesslich nicht alle Tage.

In der Stadt Moskau selber also genauer in der City muss ich sagen fühlte ich mich aufgrund einiger Fernsehberichte eigentlich schon ein wenig unwohl. Man meinte ja immer in Moskau sei es sehr gefährlich für Touristen, aber ich lebe ja noch und mir ist auch nichts schlimmes wiederfahren.

Moskau ist eine Mischung aus allem was das Leben bietet und das macht es so interessant. Hier leben Menschen die Reich sind, arm sind, tolle Wohngegenden bis zu Wohngegenden die aussehen als sei man in den Slums.

Moskau hat viele schöne Seiten, aber die Schatten seiten sind teilweise häufig zu sehen und meistens habe ich es erlebt das unter den Schattenseiten auch Kinder sind und das macht einen schon sehr nachdenklich.
Aber wieder zu den schönen Seiten. Zudem anderen Sehenswürdigkeiten haben wir auch den Triumphpalast angesehen und ich fand Ihn auch wieder total interessant! Dort zu wohnen wäre schon etwas sehr aufregendes glaube ich ^^

Wir haben auch mal ein Stadion in Moskau besucht, allerdings komme ich nicht mehr auf den Namen. Es war aber logischerwesie groß und sah auch noch sehr gut erhalten aus für die meisten Russischen verhältnisse.
Moskau bietet auch einige Grünflächen wie Parks an. Diese sind wirklich sauber gehalten und auch schön azusehen. Da gibt es sogar einen Kunstpark. Wieso er so heißt kann ich leider nicht sagen, darüber habe ich nichts herausgefunden, dort sind allerdings einige Restaurants, Bars und weiter möglichkeiten die Menschen von Moskau kennen zu lernen.

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .