Reiseberichte - Urlaubsberichte - Erfahrungsberichte


19. September 2008

San Marino Reisebericht: Hotel Alexander

Kategorie: Italien – 16:51

San Marino (italienisch Repubblica di San Marino, Beiname: La Serenissima) ist die älteste Republik der Welt mit einer Geschichte, die bis auf das Jahr 301 zurückgeht. Sie ist vollständig von Italien umgeben und liegt zwischen den Regionen Emilia-Romagna (Provinz Rimini) und Marken (Provinz Pesaro und Urbino), nahe der adriatischen Küste bei Rimini. Den Felskamm Monte Titano krönt die Festung La Guaita. San Marino besteht aus neun Gemeinden.

In San Marino kann ich das Hotel Alexander empfehlen, was genauer gesagt in San Mauro Mare liegt. Das Hotel Alexander ist mit jedem Komfort ausgestattet. Das Haus liegt in einer zentralen und ruhigen Lage, nur wenige Schritte vom Meer (Strand) entfernt. Direkt am Hotel liegt die Einkaufspromenade, mit Restaurants, Bar’s, Spielehallen, Minigolf und einer Rollschuhbahn alles unmittelbar in der Nähe des Hotels.

Etwa 1 Km entfernt liegt noch ein Riesiges Einkaufszentrum, zu vergleichen mit den Köln Arkaden oder dem Centro in Oberhausen.

Rimini kann per Bus, Bahn oder mit einem ausgeliehenen Roller erreicht werden. Auch nicht weit entfernt liegt die Formel 1 Strecke von Imola, wo man wenn nicht gerade Training ist  mit kleinen Mottorädern ein paar Runden (kleiner Obolus) drehen kann, beim Training gibt es dort auch oft Michael Schumacher oder andere Fahrer Live zum erleben.

Im Hotel Alexander bekommt ihr, alles was das Herz begehrt. Man spricht Deutsch und man wird super Nett aufgenommen….

Viel Spass bei eurem nächsten Italien Urlaub

Webtipps: Ferienort Sexten besuchen

2.00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .