Reiseberichte - Urlaubsberichte - Erfahrungsberichte


22. Februar 2013

Unser Sommeraufenthalt in Salzburg

Kategorie: Österreich – 18:57

Meine Gattin und ich lieben es, den Urlaub mit kulturellen Highlights zu verbinden und sehen uns auch gerne Städte an, die viele Sehenswürdigkeiten und Museen zu bieten haben. Da haben wir uns im vorigen Sommer Salzburg als Reiseziel eingeplant. Salzburg hat gerade im Sommer mit den Festspielen eine Menge Hochkultur zu bieten.

So haben wir einen Billig Flug gebucht und sind am Flughafen Wolfgang Amadeus Mozart in Salzburg gelandet.

Eine Stadt voller Sehenswürdigkeiten und kultureller Highlights.

Vom Flughafen fuhren wir mit dem Taxi in unser Hotel, welches zwar zentral, aber doch nicht ganz im Zentrum der Festspielstadt lag. Dass die Preise in den Festspielwochen etwas höher sind, als in der restlichen Zeit, erklärt sich eigentlich von selbst, damit hatten wir gerechnet. Das Zimmer war sauber und funktionell eingerichtet, genau richtig, für einen Kultururlaub, denn allzu viel Zeit werden wir uns im Zimmer ohnehin nicht aufhalten. Als innerstädtisches Massenbeförderungsmittel gibt es in Salzburg O-Busse und mit einem dieser Busse fuhren wir dann vom Hotel ins Zentrum und stiegen auf Höhe der sogenannten Pferdeschwemme aus. Die Pferdeschwemme ist eine Skulptur, welche einen Pferdebändiger zeigt und aus dem 17.Jahrhundert stammt. Diese Information hatten wir natürlich von unserem Stadtführer, den wir uns vorher im Hotel besorgten. Von der Pferdeschwemme sind es nur wenige Meter bis zum Eingang in die berühmte Getreidegasse. Eine enge Gasse, die früher ganz den verschiedenen Handwerken gewidmet war, das sieht man auch noch an den vielen Schildern. Heute sind die meisten Gebäude natürlich renoviert und dienen großteils als Geschäftslokal für die verschiedensten Sparten. Etwa zur Hälfte der Gasse sahen wir eine große Menschentraube vor einem Haus stehen. Als wir hinkamen, sahen wir, dass es sich um das Geburtshaus des großen Salzburgers Wolfgang Amadeus Mozart handelt.
Am Abend besuchten wir dann die Jedermann-Aufführung auf dem Domplatz, die Karten hatten wir natürlich schon lange reserviert. Ich muss sagen, das muss man wirklich mal gesehen haben.

Reisebericht von Aljoscha H.

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .