Reiseberichte - Urlaubsberichte - Erfahrungsberichte


5. September 2008

USA Reisebericht: New York – The Big Apple

Kategorie: USA – 15:24

The Big Apple – Das kleine Grün im großen Grau – „The City that never sleeps „– eine Phrase aus Frank Sinatras Lied „New York, New York“ kam auch mir in den Sinn als ich zum ersten, aber nicht zum letzten mal in der Weltmetropole war.  Die vielen kleinen Geschäfte und Coffeeshops, die vielen Bars und das große „Gewusel“ auf den Straßen waren faszinierend und erschreckend zu gleich.

Am ersten Abend musste ich mir direkt den Broadway anschauen, von dem ich hörte dass er endlich seit ein paar Jahren wieder attraktiver wurde. Tatsächlich flimmerten überall Videoleinwände mit Werbung der neusten Musicals. Da ich ein großer Fan von Billy Joel bin, konnte ich nicht umhin mir sein Musical „Movin out“  anzuschauen. Ich kann es jedem nur empfehlen sich dieses Spektakel mit geballtem Klang und Licht und einer sehr guten Tänzerischen Leistung anzusehen.   Am nächsten Morgen musste erst mal ein Kaffee her. Die Wallstreet auf der ich gerade stand war perfekt um die Menschen zu beobachten die gerade hektisch in ihre Büros eilten. Manchmal dachte ich, ich sei in einem Hollywoodfilm, da ich solche Szenen auch nur aus eben solchen kannte.  Der Central Parc war mein nächstes Ziel.

Ich dachte bis dato, dass der Central Parc ein ganz normaler Park sei, in dem die Menschen auf den Wiesen saßen oder joggen gingen -  Mit Nichten! Dieses große Areal bietet sogar Platz für Open Air Konzerte für tausende Menschen.  Eine Atmosphäre die Gänsehaut hervorruft. Zumindest bei mir, als ich 2 Tage später den „Boss“  Bruce Springsteen bei einem dieser Konzerte sah. Diese Stadt bietet soviel Unterhaltung wie nur wenige auf der Welt.

Aber auch wer gerne shoppen geht kommt nicht zu kurz. In Marcy´s, Bloomingdales und in den vielen anderen gigantischen Geschäften bekommt man alles was man braucht – oder halt auch nicht braucht. Die Preise sind dank dem niedrigen Dollarkurs sehr gut. So bekommt man schon für wenig Geld Markenartikel die hier um ein viel Höheres zu Buche schlagen. Levis Jeans oder auch Schmuck und Technik sind hier recht preiswert.

Die Abreise in Richtung Green Bay, meiner zweiten Station, glich einem Chaos. Der John F. Kennedy Airport  ist die perfekte Möglichkeit sich gleich mehrfach zu verlaufen.  Soviele Korridore und Wege hatte ich auf einem Flughafen nur selten gesehen.  Übersichtlich scheint er nur zu sein, wenn man hier entweder arbeitet, oder schon sein halbes Leben hier verbringt.

Die Angst der Amerikaner vor Anschlägen spiegelt sich in dem enormen Sicherheitsaufgebot an nahezu jeder Tür und jedem Gang. Wüsste man nicht dass dies ein Flughafen ist, würde man es glatt für Fort Knox halten.
Das Personal allerdings war sehr freundlich und dank einer Flughafenangestellten, die mich zu meinem Gate führte konnte ich meine Maschine gerade noch so erwischen. Die späte Ankunft am Airport war übrigens nicht meine Schuld. Der Taxifahrer ist, wie so viele in New York, Portorikaner und versteht besser spanisch als englisch.

Seit diesem Kurzurlaub in New York, in dem ich außer viel Unterhaltung und Einkaufsmöglichkeiten nicht viel sehen konnte, war mir klar das hier noch ein weiterer längerer Urlaub zu planen sei. Und 2009 dürfte es dann auch wieder soweit sein.

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

2 Kommentare »

  1. Die New Yorker lieben ihren Central Park! Nicht nur zum Entspannen oder zum Sport wird er genutzt. Zum Mittag strömen tausende New Yorker vorallem im Süden in den Park für Ihre Mittagspause. Überall sieht man Musiker oder Hundesitter. Außerdem ist der Park sehr sauber und gepflegt. Doch Nachts sollte man lieber doch einen Bogen um die dunklen Ecken machen…

    Kommentar von Lyssi — 8. Januar 2010 @ 23:47

  2. Ja, New York ist sicher mindestens einmal im Leben zu sehen!

    @Lyssi Central Park lieben nicht nur new yorker, sondern ich auch! )

    Meine Reise nach Big Apple war unvergesslich und ich und meine Freunde wollen unbedingt zurückkommen. Am besten hat uns ein Helicopter Rundflug über New York gefallen – da sieht man die ganze Stadt und es ist wahnsinniges Gefühl. Außerdem hört man die interessante Kommentare des Piloten über die Stadt.

    Also kommt nach NY, es wird sicher viel Spaß!

    Alex

    Kommentar von alex — 9. April 2010 @ 21:46

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .