Reiseberichte - Urlaubsberichte - Erfahrungsberichte


10. September 2008

Vietnam Reisebericht: Währung und Shopping | Teil 2

Kategorie: Vietnam – 15:49

Wie gesagt, die beste Transportmöglichkeit wäre ein Taxi zu nehmen oder auch “Moped-Taxis” welche einfach nur Mopedfahrer sind, die jedoch ihre Dienste als “Taxifahrer” anbieten. Jedoch haben sie im Nachteil keine Klimaanlage, können leicht in Unfälle verwickelt werden und können nicht sehr viel Gepäck mitführen, ganz im Gegensatz zu den “normalen” Taxis. Sie sind zwar etwas teurer aber verglichen mit den europäischen Taxifirmen dennoch sehr viel billiger, denn der Kurs Euro – Dong(vietnamesiche Währung) betrug 1€ = ca. 25 000 Dong als ich das letze Mal dort war. (war im Juli-August 2008) jedoch steigt der Kurs vom Euro von Jahr zu Jahr.

Durch diesen billigen Kurs können sie ziemlich viel und gut shoppen gehen. Es wird sich zwar herausstellen, dass es meistens nur Rabiate sind oder Produkte mit schwacher Qualität, jedoch muss ich auch zugegeben, dass es auch “gute” Produkte gibt.

Einkauf rund um den Hoan Kiem See

Zum Einkaufen eignet sich die Gegend um den Hoan Kiem See am besten. Souvenirs, Kunststücke, Kleidung, etc. finden sie in engen Gassen oder bei Straßenhändlern. Man kann dort beim Preis immer etwas feilschen, sodass man ca. 3/4 des gewollten Preises erzielen kann, jedoch empfehle ich beim shoppen immer mit “kleinen” Scheinen unterwegs zu sein, oder dem Händler die Geldbörse einfach nicht zeigen ;) , falls die Händler sehen, dass man als Tourist sehr viel Geld hat, dann wird der Preis schnell erhöht, obwohl wir ihn dennoch noch als billig empfänden, vermutlich weil das Preisniveau sehr tief ist.

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .